Und dein Leben, dein Leben Magret Kindermann

Und dein Leben, dein Leben | Magret Kindermann

Eine stimmungsvolle Novelle, mit philosophischer Tiefe, die eine Gänsehaut erzeugt, wie ein nebliger Oktobermorgen.

Sie können sich einen Anzug, eine Fliege und teure Schuhe anziehen, sich rasieren und parfümieren, aber das mörderische Tier kriegen Sie niemals aus sich heraus.
S. 52

Der Inhalt

Carmen ist Schriftstellerin und lebt zurückgezogen in einem Haus am See in der Nähe eines alten Dorfes, das sich dem Tempo der Welt entzogen hat. Sie findet Entspannung und Frieden im Schreiben von Krimis. Mit Leichen kann sie umgehen, besser als mit den Lebenden. Sie hält sich von Menschen fern, erträgt nur schwer Nähe, sei es körperlich oder seelisch.

„Hallo“, sagte sie.
Die Leiche sagte nichts.
S. 87

Und mehr sei von der Geschichte nicht verraten, denn diese Thriller-Novelle funktioniert nur mit möglichst wenig Vorwissen. Einen kleinen, akustischen Vorgeschmack auf die Stimmung der Geschichte bietet der Soundtrack, denn Magret Kindermann für ihr Buch zusammengestellt hat.

Meine Meinung

Magret Kindermann schafft in nur wenigen Sätzen eine unglaublich greifbare Atmosphäre in der man sich ohne weiteres verliert. Die Couch auf der man während des Lesens sitzt ist schnell vergessen und man fühlt die kalte Seeluft, hört das Rascheln des Waldes, das Plätschern des Wassers, sieht den Nebel und spürt die frische, kalte Luft, hört das Knarzen des alten Hauses. Ihre Novelle ist schnell gelesen, aber tief wie ein Ozean. Sie holt den Leser von der ersten Seite an ab und behält ihn bis zur letzten Seite in der Geschichte, ohne Möglichkeit Luft zu holen.

Mein Fazit

Ein philosophischer Thriller heißt es auf dem Buchrücken und das trifft es absolut. Denn die Geschichte, vor allem das Ende, liefert reichlich Platz für Interpretation, für Gedankenspiele, Überlegungen über Wahn und Wahrheit. Tief und düster, atmosphärisch mit einem Hauch Melancholie.


Weitere Rezensionen

Janna von KeJas Blogbuch

Monerl von Monerls bunte Welt

Conny von Pink Anemone

Wiebke vom Buchensemble

10
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentatoren
-Leselust Bücherblog-MlleFacettenreichJanna | KeJas-BlogBuch Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Cathy schreibt positiv über “Und dein Leben, dein Leben” bei Mlle Facettenreich […]

trackback

[…] ++ Mademoiselle Facettenreich […]

-Leselust Bücherblog-
Gast

Uhi, das klingt so, so gut! Danke fürs drauf aufmerksam machen. Dieser Titel wäre sonst bestimmt an mir vorbeigegangen. Aber jetzt werde ich mir die Novelle definitiv noch mal genauer ansehen.
Danke für die schöne Rezension.
Liebe Grüße, Julia

trackback

[…] Keine Leiche, kein Problem, eine unterhaltsame und leicht skurrile „Krimikomödie“ oder Magret Kindermanns Und dein Leben, dein Leben, welches mich ebenfalls begeisterte; aktuell Der Angstfresser von Tanja Hanika. Die Leseliste […]

Janna | KeJas-BlogBuch
Gast

Hihihi :-*

Hast du „Tulpologie“ von ihr gelesen? Wenn nicht: nachholen!

Janna | KeJas-BlogBuch
Gast

Aaaww, dieser Satz „Eine stimmungsvolle Novelle, mit philosophischer Tiefe, die eine Gänsehaut erzeugt, wie ein nebliger Oktobermorgen.“ *-*

Ich freu mich so, das dir die Geschichte ebenso wie mir gefiel! Und absolut nicht leicht, dies in eigenen Worten wiederzugeben, ohne zu viel vorweg zunehmen und doch neugierig zu machen … aber würde ich die Novelle nicht kennen, hättest du genau dies mit deinen Eindrücken geschafft!

Liebe Grüße!