Wolfkisses

Wolfkisses – Ankunft der Jäger | Katania de Groot

Werwölfe sind schon lange nicht mehr die blutrünstigen Bestien, die wir aus Fabelgeschichten kennen. Ganz im Gegenteil. Unentdeckt leben drei Clans unter den Menschen in L.A. Auch wenn sie sich untereinander nicht immer wohlgesonnen sind, der Mensch hat nichts vor den Werwölfen zu befürchten.
Trotzdem werden sie noch immer gejagt. Und als wäre es nicht schon schlimm genug einen Jäger in der Stadt zu haben, ist wegen einer Hochzeit gleich eine ganze Jägergeschaft in L.A.

In diesem Moment war es gut möglich, dass sich außer ihr kein einziger Werwolf in der Stadt befand. Welch Ironie, dass sie ausgerechnet auf einer Veranstaltung voller Jäger festsaß. Seite 159

Weiterlesen

Caspars Schatten

Caspars Schatten | Michael Leuchtenberger

„Dahinter folgten Fotos vom Abi-Ball. Miriam strahlend zwischen Caspar und David, alle drei in schicker Abendgarderobe. Eine erste leise Ahnung von Erwachsensein.“ Seite 27

Sie sind Schulfreunde, die viele Jahre nichts voneinander gehört haben: Caspar, David und seine Schwester Miriam. Trotz der jahrelangen Funkstille, werden David und Miriam von Caspar zu seiner Geburtstagsfeier eingeladen. Ein wunderbarer Anlass, die alte Freundschaft aufzufrischen. Doch die Einladung wird für die Geschwister zur Probe.

Weiterlesen

Dracula Bram Stoker

Dracula | Bram Stoker

So gehe ich nun ein in die Geschichte, als die Frau, die über 1 1/2 Monate für Dracula gebraucht hat. Immerhin, man wird sich an mich erinnern.

Es dauert und dauerte, obwohl ich bei jeder Busfahrt, in jeder freien Minute, fleißig las. Es dauert so lange, dass ich zwischenzeitlich schon dachte, dass Buch selbst sei verflucht und ich für immer in der Geschichte von Graf Dracula gefangen. Drei mal bekreuzigt, Hostie geschluckt und in Weihwasser gebadet, habe ich es aber schließlich doch noch geschafft!

Weiterlesen

Mercy Seat Cover

Mercy Seat | Elizabeth H. Winthrop

Dieses Buch wäre wohl an mir vorbei gegangen, wenn nicht Janna von KeJas BlogBuch ein Wanderbuch daraus gemacht hätte. Ich hatte einfach Lust mitzumachen und hab zugesagt, ohne mich weiter mit dem Buch zu beschäftigen. Auch die Autorin kannte ich bisher nicht. Ich hatte den Klappentext nicht gelesen, bisher auch keine Rezension der anderen Leserinnen der Wanderbuchrunde. Ich schlug das Buch einfach auf und fing an zu lesen.

Eine heftige Geschichte von Tod, Angst, Ungerechtigkeit, Mut, Trauer – vom Leben.

Weiterlesen